Achtung: Aufgrund Unwetterschäden ist das "Waldstück" derzeit gesperrt! Wenn Sie dennoch im Gasthaus Steinbauer einkehren möchten, folgen Sie weiter der Pretulstraße und zweigen dann vor dem nächsten Wald rechts ab und vor dem Bauernhof Lammer Rinnhofer wieder rechts abwärts.

Brahms schätzte in Mürzzuschlag vor allem auch ausgedehnte Spaziergänge in die reizvolle Umgebung. An Theodor Billroth schreibt er „… wie ganz außerordentlich es mir gefällt und wie schön es sich hier spaziert“. Sie sollten es sich daher nicht entgehen lassen auf dem reizvoll inszenierten „Brahmsweg“ auf originaler Route zu wandern.
Auf 20 Stationen erfährt der Besucher Heiteres und Ernstes über Brahms und seine Freunde. Die köstliche Brahms-Jause im Gasthaus Steinbauer (Donnerstag Ruhetag), wo schon Brahms dereinst bei einer Bauernhochzeit steirisch tanzte, ergänzt die Wanderung kulinarisch.
Ein lustiges Komponierspiel und rote Igel als Wegweiser bieten Kindern  und Erwachsenen viel Unterhaltung unterwegs.
Streckenlänge ca 5 km, Gehzeit (ohne Jause) ca. 2 Stunden.
Brahms selbst führt Sie am Brahms-Weg:

Brahms Weg NEU Sept 2011 1105brahmsweg6

„Verehrter Besucher!

Herzlich willkommen auf dem nach mir benannten Weg.

Wir beginnen unsere Wanderung unmittelbar vor meinem Wohnhaus in der Wiener Straße, wo ein ganz außerordentliches Museum an mich erinnert.

Wie schön es sich hier spaziert und komponiert, zeige ich Ihnen, wenn Sie den roten Igeln folgen. Bitte entnehmen Sie am Beginn des Weges ein Notenblatt zum Komponieren!

Nun -  der „Rote Igel“ war mein Lieblingsgasthaus in Wien, wo ich viele Freunde traf. Otto Böhler hat mich auf dem Weg zu meinem stachligen Liebling  verewigt und so wurde der rote Igel Ihr Begleiter  auf diesem Rundwanderweg.

Er ist ca 5 km lang und führt in die schöne Umgebung Mürzzuschlags.
Wenn Sie in behaglichem Tempo durch Wälder und Wiesen wandern, treffen Sie in etwa zwei Stunden wieder hier ein. Sie werden staunen, was ich Ihnen auf dem Weg alles zu erzählen habe!

Versäumen Sie vor allem nicht, unterwegs beim Gasthof Steinbauer, wo ich einmal steirisch tanzte, die „Brahms-Jause“ zu kosten!

Brahmsjause

Wegbeschreibung:

Vor dem Brahms-Museum rechts neben der Brahms-Statue werden Sie herzlich willkommen geheißen. Bitte nehmen Sie für das Komponierspiel am Brahmsweg ein Notenblatt mit, welches Sie im Prospektständer rechts in der Einfahrt zum Brahms-Museum finden.
Sie wandern – immer den kleinen roten Igeln folgend, die Roseggergasse links bergauf, vorbei am zu Brahms’ Zeit fürstlichen Privatgarten, in welchem sich der Komponist auch gerne aufhielt. Beim Kriegerdenkmal biegen Sie links ab und nach ca. 100 Meter wandern Sie nach rechts über den Hang zur Evangelischen Heilandskirche mit schönem Rundblick über Mürzzuschlag. Vorbei an der Ölbergvilla wandern Sie den Nansenweg bergauf und biegen nach rechts in die Nansenstrasse ein. Nach etwa 120 Meter links in die Burgenlandgasse abbiegen, dann rechts über die Schießstattgasse in die Franz Reinbacher-Gasse wandern. Geradeaus über einen Feldweg gelangen Sie nun in die Pretulstraße und haben das verbaute Ortsgebiet nun hinter sich gelassen. Auf 20 Lyren entlang des Weges erzählt Ihnen Brahms von seinen oft heiteren Erlebnissen beim Spaziergehen mit Freunden. Aber auch seine Freunde kommen zu Wort und plaudern so manches Geheimnis über den Komponisten aus …
Die Pretulstrasse wandern Sie nach Süden, hinter Ihnen das eindrucksvolle Berg- panorama von Mürzzuschlag mit Schneealm, Rax und Scheibe. Nach ca. 500 Meter biegen Sie rechts in einen Feldweg ab, der Sie durch den Wald in den Steingraben führt. Diesen Fahrweg verlassen Sie im Steingraben und wandern auf einem romantischen Fußweg entlang des Steingrabenbaches bergan. Sie kreuzen diesen über ein kleines Brückerl und wenn Sie Glück haben begegnet Ihnen dort in der Ferne auch Meister Brahms!
Weiter bergauf durch den Wald erreichen Sie die Fahrstraße zum Gasthof Steinbauer. Hier sollten Sie, wie schon einst Brahms, gemütlich zur Brahms-Jause einkehren. Vom Steinbauer wandern Sie den alten Fußweg bergab zum „Echo“, wo Brahms das Gesangstalent einer jungen Mürzzuschlagerin entdeckt hat! Weiter geradeaus und dann links in den Waldweg zur Sprungschanze einbiegend wandern Sie rechts am Schanzenauslauf vorbei und biegen bei Lyra 20 rechts ab. Von dort wandern Sie über die Wiese direkt in den Steingraben. Nach links vor bis zur Kreuzung Roseggergasse gehen und rechts in die Roseggergasse abbiegen, auf welcher Sie nach ca. 500 Meter das Brahms-Haus in der Wienerstraße erreichen.

Brahmskarte