Brahms' Leben und Werk

Brahms_1853.jpg     1.jpg     3.jpg   

1833
am 7. Mai Johannes Brahms als zweites Kind von Johanna Henrika Christiana Nissen und Johann Jakob Brahms in Hamburg geboren

1840
erster Klavierunterricht bei Otto Willibald Cosselund Eduard Marxsen, bei dem er auch Unterricht in Musiktheorie und Komposition erhält

1848
21. September: erster eigenes Konzert in Hamburg
Beginn der Beschäftigung mit Volksliedern

1849
mit der Emigrantenwelle nach dem Zusammenbruch des Ungarnaufstandes kommt auch der ungarische Geiger Eduard Reményi nach Hamburg

1851
erste erhaltene Komposition: Scherzo op.4 es-moll

1853
erste Konzertreise mit Ed.Reményi: Brahms lernt dabei auch Joseph Joachim und Clara Schumann kennen, ebenso Franz Liszt

1853
Besuch im Hause Schumann

1856
Tod Robert Schumanns

1857
Brahms geht an den Hof von Detmold und sammelt erste Erfahrungen als Chordirigent

1859
Brahms gründet seinen Hamburger Frauenchor

1862
erste Reise nach Wien

1863
Brahms wird Leiter der Wiener SIngakademie

1864
erster Sommeraufenthalt in Baden-Baden

1865
Tod der Mutter
Beginn der Virtuosenreisen: Deutschland und Schweiz

1866
Brahms bezieht eine Sommerwohnung in Fluntern bei Zürich
lernt Theodor Kirchner und Gottfried Keller kennen

1867
Konzertreise in Österreich
Reise mit dem Vater durch das Salzkammergut

1871
Brahms kann von Freunden daran gehindert werden im Deutsch-Französischen Krieg einzurücken

1872
Brahms wird Leiter der Singakademie der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien
Tod des Vaters

1873
Sommeraufenthalt in Tutzing am Starnberger See:
Komposition der Haydn-Variationen op.56 a/b
und Publikation der beiden Streichquartette op.51

1875
Brahms wird Ehrenmitglied der Gesellschaft der Musikfreunde
Sommer in Sassnitz auf der Insel Rügen: Vollendung der Ersten Symphonie op.68

1877
erster Sommeraufenthalt in Pörtschach am Wörthersee: Komposition der Zweiten Symphonie op.73
Brahms lernt Antonin Dvorak kennen, den er sehr fördert
Konzertreise in Holland, erste Reise nach Italien mit Billroth,

1878
Sommer in Pörtschach: Komposition des Violinkonzertes op.77

1879
Brahms wird Ehrendoktor der Universität Breslau

1880
im Sommer zum ersten Mal nach Ischl
Komposition der Akademischen Festouverture op.80 und der Tragischen Ouverture op.81

1881
Italienreise mit Billroth, Sommer in Preßbaum: Komposition des Zweiten Klavierkonzertes op.83 und der Nänie op.82

1882
dritte Italienreise, Sommer in Ischl

1883
Sommer in Wiesbaden: Komposition der Dritten Symphonie op.90

1884
nach Italien mit Rudolph v.d.Leyen, dort Besuch beim Herzog Georg von Meiningen am Como-See
erster Sommer in Mürzzuschlag: I. und II. Satz der Vierten Symphonie komponiert

1885
zweiter Sommer in Mürzzuschlag: Vollendung der Vierten
bei der Uraufführung der Symphonie in Meiningen Zusammentreffen mit Richard Strauss
in Mürzzuschlag komponierte Werke:

op.91 zwei Gesänge für Alt, Viola und Klavier op.92 vier Qartette für Sopran, Alt, Tenor, Baß
op.93a sechs Lieder und Romanzen für vierst. gemischten Chor
op.93b Tafellied - Dank der Damen von J.v.Eichendorff
op.94 Fünf Lieder für eine Singstimme und Klavier
op.95 Sieben Lieder f. eine Singstimme und Klavier
op.96 Vier Lieder für eine Singstimme und Klavier
op.97 Sechs Lieder für eine Singstimme und Klavier
op.98 Symphonie Nr.4 e-moll


1886

Brahms wird Ehrenpräsident des Wiener Tonkünstlervereines,
erster Sommer am Thuner See/Schweiz: Brahms trifft häufig den Schriftsteller Josef Vikor Widmann;
Tod des Bruders Fritz Brahms

1887
Italienreise mit Kirchner und Simrock
Sommer in Thun: Komposition des Doppelkonzertes op.108

1888
Zusammentreffen mit Grieg und Tschaikovskij in Leipzig
Italienreise mit Josef Viktor Widmann

1889
Brahms wird Ehrenbürger der Stadt Hamburg
Italienreise zum Herzog von Meiningen
Sommer in Ischl: Brahms erhält den Leopolds-Orden vom Kaiser Franz Joseph I.

1890
Italienreise mit Josef Viktor Widmann

1891
Ischler Testament in Form eines Briefes an Simrock
Bekanntschaft mit Richard Mühlfeld, wodurch Brahms zur Komposition des Klarinettentrios op.114 und des Klarinettenquintetts op.115 angeregt wird

1892
Tod der Schwester Elise Grund
Sommer in Ischl

1893
letzte Italienreise mit Widmann
Sommer in Ischl: Komposition der Klavierstücke op. 118 und 119

1894
Sommer in Ischl
Tod Billroths

1895
Brahms dirigiert in Wien zum letzten Mal
Sommer in Ischl

1896
Tod Clara Schumanns
zum letzten Mal in Ischl
auf dringenden Rat von Freunden und Ärzten muß Brahms zur Kur nach Karlsbad

1897
Brahms stirbt am 3. April in Wien